Montag, 20. Februar 2012

Workshop

In den Semesterferien ist Cousine Melanie zu Besuch. Sie wollte unbedingt wissen, wie man Seife einfilzt. Gesagt, getan....mit den Kindern Seife eingefilzt. Bis auf ein viele  paar abgebrochene Nadeln, einer müden Mama, etwas Mist....war es ein -  anstrengender schöner Nachmittag.
Alte Seife wurde wieder verwertet.



Kommentare:

  1. solange es keine zerstochenen Kinderfinger gab, ist alles O.K. und das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen !!!

    liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. seife umfilzen macht kinder riesen spaß..das stimmt...hoffe es gab nicht zu viele abgebrochenen nadeln...die nennen wir immer "akupunktur-seifen"...aber die nadeln werden dann schon entfernt ;-)...
    grüße meike

    AntwortenLöschen
  3. Sehr mutig mit den Kindern die Seifen mit Nadeln einzufilzen. Ich glaube, ich würde die Nerven bei der zweiten abgebrochenen Nadel wegschmeißen. Aber das Ergebnis ist wirklich toll ..... vielleicht sollte ich es doch einmal wagen????
    lg michi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, unbedingt. Die Kinder machen das echt gut. Wie gesagt, gute Nerven, aber die hast du eh. :)

      Löschen
  4. Schön wie man sieht, dass es den Kids Spass macht und wenn sie am Ende sehen, dass was ganz Tolles entstanden ist, sind sie nochmal so stolz! Obwohl ich persönlich sicher nicht mit mehr als 2 Kiddies Trockenfilzen würde... Aber deine Nerven sind da sicher trainierter. Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  5. Na da sind aber richtig schöne Stücke entstanden. Da hatten die Kids sicher viel Spaß und wie das für die Mama war kann ich mir gut Vorstellen:)
    LG Doreen

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...