Dienstag, 18. Oktober 2011

Grüner Daumen

Die nächste Gartensaison kommt bestimmt!


Das Grün kommt von pürierten frischen Brennnesseln und Löwenzahnblätter. Sieht in echt viel frischer aus.
Hinein kam alles an Blüten was die Wiese noch hergab. Mohn sorgt für den notwendigen Schrubbeleffekt. Einen kleinen Teil habe ich noch mit Tio2 aufgehellt. Duftet ganz lecker nach einer Mischung aus ÄÖ Litsea, ÄÖ Zitronenmelisse und zum fixieren etwas Patchouli.
Rezept habe ich aus dem Buch von Claudia geklaut. 


600 g Olive
450 g Kokos
300 g Raps
150 g Sonnenblume
100 g Rizinusöl

Kommentare:

  1. Die ist ja schön. Diese weißen Schlieren im Grün, klasse. Aber weißt Du, was mir am besten gefällt? Die sind alle absolut gleich groß geschnitten. Das kriege ich nie hin. Meine Schneidetechnik ist, ähm, von der eher kreativen Sorte.
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Der grüne Daumen ist ja superschön!
    Ich habe noch keine Erfahrung mit frischen Kräutern. Kann die Seife nicht leichter verderben?
    Zitronenmelisse mag ich sehr gerne, riechen tut sie bestimmt ganz fein.

    LG Luna

    AntwortenLöschen
  3. sehr schöne seife. gefällt mir sehr gut
    lg aurelia

    AntwortenLöschen
  4. Schön krautig! Gefällt mir super!

    AntwortenLöschen
  5. Sind die wieder schön. Ich warte immer noch drauf, dass sie das Riechinternet erfinden. :-)
    LG, lealu

    AntwortenLöschen
  6. Die gefällt mir richtig gut, ein letzter Wink des Sommers ehe draußen alles braun ist. Die gleichmäßigen Stücke faszinieren mich auch, ich bin beim Schneiden auch mehr der schiefe Typ. Benutzt du einen Seifenschneider?
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Ja lecker! Bleibt das grün, oder verfärbt es sich in Richtung braun?
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  8. schaut wieder gaaaanz toll aus mit dem peeling!

    lg karin

    AntwortenLöschen
  9. Die gefällt mir auch super....meine DrechWech ist auch so grün mit Mohn, nur viel schiefer(;-)
    ich will den.....tank..........

    AntwortenLöschen
  10. Na da hast du aber echt einen grünen Daumen bewiesen! So schön rustikal und natürlich! Würd mich auch interessieren ob die Farbe bleibt.
    Schönen Abend noch und liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  11. Die Seife passt absolut 100%ig zur Zielgruppe, total stimmig und einfach toll geworden! :)

    AntwortenLöschen
  12. Ausbleichen wird sie sicher noch, ist doch mit allen natürlichen Farben so. Freihändig würde ich nie so gerade Stücke hinbekommen. Arbeite mit einer Laubsäge in die eine Gitarrensaite eingespannt ist, und schneide dann entlang von Geodreiecken. Ja, ein Seifenschneider wär ein Hit. The Tank wäre klasse......aber ich mag lieber die 2,5 cm breiten Stücke....

    AntwortenLöschen
  13. Die sieht ja bezaubernd aus, ich mag auch Gärtnerseife und finde die weiße Marmorierung macht total was her. Ich püriere die Kräuter im Öl machst Du das auch? Dir Farbe verändert sich aber nicht total gravierend, ist aber bestimmt nicht Deine Erste oder? Rizinusöl gebe ich auch in fast jedes meiner Rezepte, ich mag den Schaum.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  14. Klasse, die sieht ja genial aus, gefällt mir richtig gut.
    Aber ich habe auch die anderen Seifchen angesehen und die sehen ja schon wieder allesamt so genial aus.... Schwaärm.. bin gerade nur am Rauf und Runterscrollen und weiß gar nicht welche mir nun besser gefällt...

    Also ganz grosses Lob...

    LG Liora

    AntwortenLöschen
  15. Ganz nach meinem Geschmack. Schön rustikal.
    Und der Duft - lecker, hab ich auch schon in der Zusammensetzung oft in den Leim gegeben.

    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  16. Hi,ich bin Claudias Tochter,und mache und lerne auch gerne,ich finde ihre Seifen schön!
    Ich male und bastele gerne.Die Lipglosse non Regina waren sehr schön,das passt eigentlich nur zu andere,aber ich hab sie ja schon.
    LG Simone Mold

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...